Bernau Hans Thoma Kunstmuseum Gemälde Hans Thoma, Bernauer Tal, 1904
X








x

Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau im Schwarzwald

Liebe Besucher,

endlich ist es soweit! Unsere Museen werden wieder ab Samstag, den 30.5.2020 geöffnet sein. Wir haben das Hygienekonzept des Museumsverbandes umgesetzt und so freuen wir uns auf Sie!
Der Eingang für das Kunstmuseum wird nur an der Westseite des Rathauses ein (bei der Touristinfo), von dort an gilt Einbahnverkehr. Da die Besucherzahl begrenz ist, kann es sein, dass manchmal kurze Wartezeiten entstehen können. Bitte beachten Sie die Infotafeln und die Handouts mit den Regeln für den Besuch.
Wir freuen uns sehr Ihnen neben den Dauerausstellungen Hans Thoma, Karl Hauptmann und der Hans-Thoma-Preisträger*innen auch einen Schatz aus dem Archiv präsentieren zu können: in den Wechselausstellungsräumen sind die Werke zu sehen, die in den letzten fünf Jahren dem Museum oder dem Förderverein geschenkt worden sind. Das Motto : "Wir sind die Neuen!"
Es gelten in unseren Museen die Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg. Mit Ihrem Besuch bei uns stimmen Sie zu, diese zu befolgen (siehe Aushänge & Informationen vor Ort).

Bis bald, wir freuen uns auf Ihren Besuch in diesen etwas merkwürdigen Zeiten, die uns alle herausfordern, uns aber die Chance geben, gemeinsam das Beste daraus zu machen 🙂 !
Margret Köpfer, Anita Meyer und Sigurd Kaiser
Auf neue gemeinsame Zeiten
Wir sind weiter für Sie da und arbeiten für ein gelungenes Wiedersehen mit Ihnen.
Wir gestalten unser Museum so um, dass es dem Hygienekonzept des Museumsverbandes entspricht, wenn wir wieder geöffnet haben.
Wir haben das Programm neu gestaltet, und werden Ihnen nach Wiedereröffnung in der Ausstellung "Wir sind die Neuen!" die Zugänge aus den letzten fünf Jahren präsentieren.
Wir arbeiten am Projekt digitale Entwichklung an nicht staatlichen Museen im ländlichen Raum.
Wir haben den musealen Umbau und die Bestückung im Heimatmuseum Resenhof beendet. Für die Herstellung der Printmedien liest unentwegt Sigurd Kaiser Korrektur.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Margret Köpfer, Anita Meyer und Sigurd Kaiser
Ein Blick in den Museumsraum, in dem die Träger des Hans-Thoma-Staatspreises präsentiert werden
Ein Blick in den Museumsraum, in dem die Träger des Hans-Thoma-Staatspreises präsentiert werden
Das Bernauer Hans-Thoma-Museum und der Resenhof sind aufgrund der Corona-Pandemie derzeit geschlossen. Dennoch gehen die Arbeiten auf vollen Touren weiter. Neben dem Alltagsbetrieb stehen für Museumsleiterin Margret Köpfer besondere Herausforderungen an. Innovationen gibt es auch im Resenhof.

Im Rahmen des Programms „Digitaler Wandel an nicht-staatlichen Museen im Ländlichen Raum“ hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg dem Bernauer Kunstmuseum im November 2019 einen Förderantrag in Höhe von 40.000 Euro bewilligt. Mit diesen Mitteln erarbeitet das Museumsteam nun eine neue Webapplikation, die die Dauerausstellung der Hans-Thoma-Preisträger in ein neues Format übersetzt. Die Nutzer des Multimedia-Guides werden eine Fülle von Informationen über die Preisträger erhalten. Es geht um nichts Geringeres als um 70 Jahre Kunst in Baden-Württemberg, es geht um einen kaleidoskopartigen Überblick über einen der ältesten und wichtigsten Ausgangspunkte der Geschichte der modernen Kunstszene im deutschen Südwesten. Das neue Informationsinstrument wird nicht nur einführendes Material, sondern auf Wunsch auch detaillierte Informationen zu den einzelnen Künstlerpersönlichkeiten liefern. Durch Videoblogs und interaktive Elemente wird die Verknüpfung von Volks- und Hochkunst auf einzigartige Weise erlebbar gemacht. In einem ersten Schritt werden gegenwärtig Prototypen zu zwei lebenden und zwei verstorbenen Preisträgern erarbeitet. Kooperationspartner sind dabei die Fa. Klangerfinder (Stuttgart), Johannes Honeck, der bisher die Ausstellungen der Preisträger für die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden betreut hat, und Dr. Angela Janssen (Institut für Erziehungswissenschaft, Uni Freiburg).

Außerdem läuft nach Auskunft von Margret Köpfer die Planung der Wechselausstellungen im Museum ebenso weiter wie die Pflege der Bestände und der Kontakt mit Leihgebern und mehreren Personen, die dem Haus Werke schenken beziehungsweise übereignen wollen. Auch im Museum Resenhof laufen die Arbeiten wie am Schnürchen. Nachdem der museale Ausbau vor kurzem abgeschlossen werden konnte, geht es jetzt um die Umsetzung der Neukonzeption. In einem weiteren Schritt werden dann die Exponate im Museum verortet und installiert. Es ist klar: Museen machen auch hinter geschlossenen Türen keine Pause.

Dr. Jürgen Glocker
In den über 50 Jahren seines Bestehens hat sich das Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau einen exzellenten Ruf weit über den südlichen Schwarzwald hinaus erworben. Dazu trägt die umfangreiche Hans-Thoma-Ausstellung bei, die einen hervorragenden Einblick in das vielfältige Werk des Malers vermittelt. Ab 1890 war Thoma (1839-1924) viele Jahre Deutschlands beliebtester Landschafts- und Portraitmaler.

Kunst auf hohem Niveau

Biosphärengebiet Schwarzwald

(C) T. Stephan, BSGHurra!
seit dem 3. September gehören die Bernauer Museen der Partnerinitiative des Biosphärengebietes Südschwarzwald an. Wir freuen uns sehr, die ersten Kultureinrichtungen zu sein, die diesem Projekt angehören. Es war eine wunderschöne Feier mit der Übergabe der Urkunden am Holzschneflermuseum Resenhof mit der Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch !
Aufgebaut hat das Museum auch eine vielschichte Sammlung deutscher Kunst nach 1950: Mehr als 40 Werke von Preisträgern des renommierten Hans-Thoma-Kunstpreises und des Naturenergie-Förderpreises sind zu sehen und geben einen Einblick in das Kunstschaffen Baden-Württembergs von einst bis heute. Darüberhinaus bereichern interessante Sonderausstellungen das Hans-Thoma-Kunstmuseum und das Kulturangebot im Schwarzwald.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Bernau,
Margret Köpfer, Museumsleitung und Team
 
Ausstellungen
Die Werke von Hans Thoma können Sie immer sehen. Schauen Sie, was das Museum sonst noch bietet.
Infos und Service
Eintritt, Öffnungszeiten und Bildergalerien: Informationen rund ums Museum.
Hans Thoma
Neugierig auf den Maler und Dichter Hans Thoma? Wissenswertes zum Künstler, der 1839 in Bernau geboren wurde.
Kunstpreise
Zwei Auszeichnungen holen moderne Kunst nach Bernau: Hans-Thoma-Preis und Naturenergie-Förderpreis.
Unsere Dauerausstellungen:
Hans Thoma: Gemälde, Grafiken, Majolika
Karl Hauptmann: Winterlandschaften
Hans-Thoma-Preisträger mit Otto Dix, Anselm Kiefer, Platino u.v.a.

Wechselausstellungen