Reinhold Ulmschneider
X








x
Momentan können Sie die Dauerausstellung Hans Thoma und Karl Hauptmann besichtigen.
Im Dachgeschoss gibt es die Ausstellung der Hans-Thoma-Preisträger und die NaturEnergie-Förderpreisträger sind in der Rathausgalerie zu finden.
 
Reinhold Ulmschneider beim Aufbau
Reinhold Ulmschneiders Bildsprache entstammt der Welt der Architektur, die in seinem Werk eine nahezu untrennbare Symbiose mit der Natur eingeht. Das Hauptmaterial des Rottweiler Künstlers ist einfacher Verpackungskarton, der in Ulmschneiders Oeuvre allerdings eine virtuose Verwandlung und Veredelung erfährt und sich mit verschiedenen Naturmaterialien wie Baumrinden, Wurzeln, Sand und Pflanzenfossilien harmonisch und kontrastreich zugleich paart. So entstehen Miniaturen, die zu Bühnen und Kulissen für Erlebnisräume werden. Sie sind nicht nur geeignet, den Künstler anzusprechen, sondern in gleicher Weise die Betrachterinnen und Betrachter zu berühren. Die Ausstellungsbesucher werden in der Begegnung mit den Kunstwerken blitzartig aus ihrer Alltagswahrnehmung entführt. Reinhold Ulmschneiders Arbeiten besitzen große poetische Kraft.

Ein mutwilliges Spiel

Der Künstler Reinhold Ulmschneider sorgt sich darum, dass Europa als Wertbegriff und Wertegemeinschaft an den ersten ernstzunehmenden Herausforderungen des neuen Jahrtausends zerbricht. Er sagt: „Das hätte es nicht verdient“. Und weiter: „Meine Arbeiten in dieser Ausstellung versammeln sich rund um diese Idee, konkret deutlich, meist aber metaphorisch getarnt. Architektonische Zeichen bilden die Worte und Sätze. Sie wollen entschlüsselt sein ... Ich erzeuge Fragen durch mutwilliges Spiel und Verletzung konventioneller Bausätze rationalen Denkens. Verstand allein hat bisher wenig genutzt.“

Die sehenswerte Ausstellung ist bis zum 6. Januar 2019 zu sehen. Vom 15. November bis zum 15. Dezember 2018 macht das Hans-Thoma-Kunstmuseum, wie in jedem Jahr, Betriebsferien.
An dem Wochenende 1./2.12. ist in Bernau die Weihnachtstour – ist das Museum geöffnet, am Sonntag wird Herr Ulmschneider in seiner Ausstellung sein zum Gespräch und zur Signierstunde seines Buches.
 
Führung mit Gespräch
um 14 Uhr

Am Mittwoch, 26.12.2018
ebenfalls Führung mit Gespräch
mit Reinhold Ulmschneider
in seiner Ausstellung "Kleine Festung Europa"